Exkursion Squash und Bundeshaus

Am Montagmorgen um 10.32 Uhr starteten wir los mit dem Zug in Richtung Bern. Uns, 24 Schülern und Schülerinnen der 8. Klasse, stand eine Exkursion ins Bundeshaus mit vorherigem Squashplausch bevor. Als wir im Sportzentrum Thalmatt in Bern angekommen waren, nahmen wir draussen in der Sonne unseren Lunch zu uns. Frisch gestärkt zogen wir uns um und verteilten uns neugierig auf den vier reservierten Squashplätzen. Für viele von uns war es das erste Mal, dass wir einen Squashschläger in der Hand hielten. Das Turnier begann und von Anfang an stellten wir uns mit viel Einsatz und Freude dieser ungewohnten Herausforderung. Die jeweiligen Zuschauer feuerten die SpielerInnen an und es entstand ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Finaleinzug. Das Kennenlernen und Ausprobieren einer neuen Sportart war für die meisten eine tolle Erfahrung.

Bundeshaus

Nun ging es weiter zum Bundeshaus. Beim Eingang mussten wir eine Sicherheitskontrolle passieren und wurden von unserer Führerin herzlich empfangen. Nach der Besichtigung des Bundeshauses konnten wir auf der Tribüne des Nationalrats eine Stunde die Frühlingssession mitverfolgen. Obwohl einige Räte Französisch sprachen und wir nicht ganz alles verstanden, war es eindrücklich zu sehen, wie eine solche Session abläuft. Zum Schluss konnten wir noch eine halbe Stunde mit Albert Rösti diskutieren und ihn zu diversen Themen befragen. Es war ein erlebnisreicher Tag!

Bericht als pdf